Von wegen Sokrates

ist das Philosophische Café im zakk in Düsseldorf. Es ist offen für alle Menschen, die sich respektvoll im gemeinsamen philosophischen Gespräch über Fragen des Menschseins und der Welt verständigen wollen.

Der antike Philosoph Sokrates bietet sich hier als Vorbild an, suchte er doch das vorbehaltlose und offene Gespräch mit seinen Zeitgenossen auf dem Marktplatz in Athen. Aber von wegen! In den meisten von Platon überlieferten Gesprächen wird Sokrates seinen eigenen Ansprüchen an philosophischer Redlichkeit nicht gerecht. Können wir es besser?

Jedes Gespräch im Philosophischen Café im zakk beginnt mit einer Leitfrage als Ausgangspunkt des Gesprächs. Damit wirklich alle Menschen sich am Gespräch beteiligen können, ermöglicht die sokratische Gesprächsleitung eine allgemeine Verständlichkeit und eine respektvolle Gesprächsatmosphäre. Im Philosophischen Café Von wegen Sokrates geht es nicht um Bescheid wissen, Bücher und Zitate, sondern eher um Fragen, wie wir die Welt uns selbst und andere Menschen verstehen, welche Werte uns wichtig sind und wie wir leben wollen.

Seit Menschen denken, begleiten sie Fragen. Vielleicht machen die Fragen, zumal die unbeantworteten, den Menschen erst zu einem solchen. Der Mensch ist das Wesen, das Fragen stellt. Von allen möglichen Frageformen, stellt die “Was ist…” wohl eine der häufigsten dar. Wir wollen verstehen, mehr noch: wissen, was uns in der Welt umgibt. Jedoch ist sie auch die fruchtbarste Frageform?

Viel zu häufig erscheinen die “gewussten” Zusammenhänge als gerade erst durch dieses Wissen-Wollen konstruiert. Viel eher noch scheint es da sinnvoll, die gewohnten Zusammenhänge, Erklärungen und Antwortmuster zu befragen. “Was wissen wir vom Wissen?”

Das Philosophische Café Von wegen Sokrates im zakk will daher vor allem ein Ort des Befragens der gewohnten Antworten, der Selbst-Verständlichkeiten, des Befragens von Fragen. Damit ist klar, es geht hier nicht um Bescheid wissen, Bücher und Zitate, sondern eher um Fragen des kritischen Weltverständnisses und der praktischen Lebensführung.